Ausbildungspläne

Leider wird der Begriff „Ausbildungsplan“ in den gesetzlichen Grundlagen nicht eindeutig verwendet – deshalb eine kurze Erklärung zu den verschiedenen Plänen, die wir in der Ausbildung brauchen:

Im sogenannten Rahmenplan ist dargestellt, wann Unterricht in der Schule stattfindet, wann welche Einsätze in der praktischen Ausbildung vorgesehen sind und wann die Auszubildenden Urlaub nehmen sollten; wir reden bei diesem Plan auch von der Theorie-Praxis-Verteilung.

Die Rahmenpläne der Fachkommission nach § 53 PflBG bestehen aus zwei Teilen: Die Rahmenlehrpläne für den theoretischen und praktischen Unterricht (die sind vor allem für die Pflegeschulen interessant) und den Rahmenausbildungsplänen für die praktische Ausbildung. Die Fachkommission hat die Kompetenzen, die in der Pflegeausbildung erworben werden sollen, den verschiedenen Ausbildungsabschnitten zugeordnet. Die Kompetenzformulierungen sind relativ abstrakt und bieten keine direkten Handlungsgrundlagen für die Einsatzplanung – sie dienen aber als Grundlage für den betrieblichen Ausbildungsplan (und das Curriculum der Pflegeschule).

Im betrieblichen Ausbildungsplan finden Sie für jeden Ausbildungsabschnitt konkrete Handlungsempfehlungen zu

  • dem Anforderungsniveau, das die Auszubildenden am Ende des Einsatzes selbstständig bewältigen können sollten (z.B. selbstständige Pflege von Menschen mit geringem Pflegebedarf – zum Ende des Orientierungseinsatzes)
  • Inhalten und Methoden der praktischen Ausbildung (Hinweise zu kompetenzorientierten Anleitungsmethoden finden Sie ebenfalls auf dieser Homepage).

Der betriebliche Ausbildungsplan gibt lediglich ein allgemeines Raster vor, das Sie an die individuelle Kompetenzentwicklung des Auszubildenden und an die besonderen Bedingungen vor Ort (z.B. besondere Lernmöglichkeiten) anpassen müssen!

 

Im individuellen Ausbildungsplan ist der konkrete Ablauf der Ausbildung für Ihren Auszubildenden dargestellt – also wann ist der Auszubildende in der Schule, wann hat er Urlaub, in welcher Reihenfolge sollen die Einsätze in anderen pflegerischen Versorgungsbereichen stattfinden und wann ist er in Ihrer Einrichtung eingesetzt.

Die individuellen Ausbildungspläne sind Bestandteil des Ausbildungsvertrags und werden (aufgrund einer Vereinbarung im Ausbildungsverbund) durch das DAFZ für Pflegeberufe zu Beginn der Ausbildung erstellt (zukünftig spätestens innerhalb des ersten Quartals der Ausbildung).

 


Download


Service für Praxisanleiter - Die weiteren Themen: